Neues Projekt für Paul Wagner et Fils: Pôle d’échange Serra auf Luxemburg-Kirchberg

Neues Projekt für Paul Wagner et Fils: Pôle d’échange Serra auf Luxemburg-Kirchberg

Ende dieses Jahres wird die Tram zwischen der Luxexpo und der Roten Brücke verkehren. Bis 2021 soll die ganze Strecke zwischen Findel und Cloche d’Or bedient werden. Eine wichtige Rolle spielen dabei die neun „Pôles d’échange“(Umschlagpunkte). Zum Bau des ersten Umschlagpunktes haben wir den Zuschlag erhalten.

Kurzbeschreibung unserer Arbeiten : Beleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung, Brandmeldeanlage, Zutrittskontrollanlagen, Datentechnik, Sprechanlagen, Videoanlagen, Schrankenanlagen, KNX-Anlagen, Mittelspannung

Entlang der 16 Kilometer langen Tramstrecke ist an diesen „Pôles d’échange“ das Umsteigen auf andere Transportmittel (Auto, Zug, Bus oder Fahrrad) möglich. Der „Pôle d’échange Serra“ befindet sich bei der Luxexpo in Kirchberg. Dort werden ein Auffangparkplatz (500 Stellplätze) und ein neuer Busbahnhof errichtet. Bei den Nutzern punkten sollen die „Pôles d’échange“ u.a. auch mit Ladesäulen für Elektroautos, „Vel’oh“-Stationen, einer „mBox“ und einem kleinen Kiosk. Der nächste Knotenpunkt befindet sich bei der Roten Brücke. Hier wird die Standseilbahn aus Richtung des Bahnhofs Pfaffenthal-Kirchberg anhalten.

Dieses Projekt ist bereits das dritte Grossprojekt, das uns im Rahmen des Baus der Luxtram erteilt wurde und zeugt einerseits von unserer Wettbewerbsfähigkeit, unserer Professionalität und unserem Know-How, andererseits auch vom Vertrauen, das uns der Auftraggeber weiter schenkt!